Evolve Health KG

Karl-Emminger-Straße 15A
5020 Salzburg
Österreich

UID: ATU75858724
E-Mail: support ät evolve-health.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: April 2022)

  1. Geltungsbereich  
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für das gesamte Leistungsangebot der Evolve Health KG (im Folgenden kurz „EVOLVE“), wie insbesondere Schulungen, Mentoring, Kurse etc. Abweichungen sind nur wirksam, wenn sie von Evolve ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Maßgeblich ist die jeweilige Fassung der AGB im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. 
    2. Abweichende besondere Vereinbarungen oder Bedingungen bedürfen gegenseitiger Zustimmung in schriftlicher Form.
  2. Leistungsumfang  
    1. EVOLVE bietet Mentoring, Coachings etc. in Form eines Online-Angebots gemäß den auf ihrer Website www.evolve-health.de angeführten Beschreibungen an („Angebot“). 
    2. EVOLVE behält sich aber auch vor, Mentorings, Schulungen, Coachings etc. ohne Ankündigung oder Bewerbung abzuhalten. Auch für diese gelten die gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
    3. Live-Calls und Online-Sprechstunden finden an Werktagen statt, vorausgesetzt es handelt sich nicht um einen gesetzlichen Feiertag. 
  3. Teilnahmebedingungen  
    1. Der Kunde muss bei Abschluss des Vertrages volljährig sein. Bei minderjährigen Kunden ist die Zustimmung des/der Erziehungsberechtigten erforderlich. 
    2. Ist der Besuch eines Angebots an bestimmte persönliche Voraussetzungen bzw. Zulassungsbedingungen gebunden, welche bei der Beschreibung des jeweiligen Angebots angeführt sind, so sind diese vom Kunden zu erfüllen, ansonsten er nicht teilnahmeberechtigt ist. 
    3. Das Recht zum Besuch eines Angebots kann vom Kunden nicht einseitig auf Dritte übertragen werden. 
    4. EVOLVE behält sich das Recht vor, die Anmeldung eines Kunden für ein Angebot ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
  4. Gesetzliche Rücktrittsrechte 
    1. Ein Rücktrittsrecht steht dem Kunden nicht zu, da EVOLVE vor Ablauf der Rücktrittsfrist bereits eine Leistung erbringt bzw. mit der Leistungserbringung/Lieferung beginnt. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass bei einem vorzeitigen Beginn der Vertragserfüllung (vor Ablauf der Rücktrittsfrist) gemäß § 18 Abs 1 Ziff 1 FAGG kein Rücktrittsrecht zusteht.
    2. Dem Kunden stehen für alle nicht unter Punkt 4.1. fallenden Fälle die gesetzlichen Rücktrittsrechte zu, und zwar insbesondere nach § 3a KSchG, § 12 VKrG und dem FAGG. Der Kunde erhält mit der Anmeldebestätigung die notwendige Rücktrittsbelehrung und das Muster-Rücktrittsformular gesondert. Alternativ kann er diese Dokumente auch von der Website www.evolve-health.de  downloaden. Zur Wahrung der jeweils anwendbaren Rücktrittsfrist ist es ausreichend, wenn der Kunde mit EVOLVE in einer nachweislichen Form in Verbindung tritt und den Rücktritt zur Kenntnis bringt. Für die Fristwahrung ist das Datum des Eingangs des Rücktritts maßgeblich.
    3. Geht die Rücktrittserklärung bis spätestens 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung bei EVOLVE ein, werden Bearbeitungskosten in Höhe von 35% der jeweiligen Teilnahmegebühr verrechnet. Bei weniger als 6 Wochen und bis spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. Bei einer Rücktrittserklärung (eingehend bei EVOLVE) weniger als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die volle Teilnahmegebühr verrechnet. Diese Stornogebühr gilt für Unternehmer und Verbraucher, soweit gesetzlich zulässig.
  5. Lieferung 
    1. Das Angebot wird sofort mit Vertragsabschluss in Form eines Online-Zugangs in elektronsicher Form entweder zum Download oder Video-Stream zur Verfügung gestellt. Ein Rechtsanspruch auf Übermittlung von Unterlagen in ausgedruckter Form bzw. in Papierform besteht nicht.  
    2. Die Zurverfügungstellung des Angebots in Form eines Online-Zugangs erfolgt nach Rechtswirksamkeit des Vertrages und Zahlung des vereinbarten Entgeltes bzw. im Falle einer Ratenzahlungsvereinbarung nach Eingang der ersten vereinbarten Rate.
  6. Entgelt und Zahlungsbedingungen 
    1. Die Zahlung erfolgt entweder durch Vorauszahlung des Gesamtpreises vor Leistungsinanspruchnahme oder durch Ratenzahlung mit Anzahlung.
    2. Für alle Angebote gelten, sofern in der Anmelde- oder Auftragsbestätigung von EVOLVE an den Kunden nichts anderes vereinbart ist, die im  Anmeldeformular bzw. dem Angebot/Vertrag genannten Preise inklusive einer allfälligen Umsatzsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe.  
    3. Die für die Angebote von EVOLVE angegebenen Preise verstehen sich immer pro Person, soweit bei einem Angebot nicht ausdrücklich etwas anderes angeführt ist. 
    4. Das vereinbarte Entgelt umfasst die gesamten Kosten des vom Kunden gebuchten Angebots. Sonstige Zusatzkosten werden nicht verrechnet, sofern auf eine solche Verrechnung nicht ausdrücklich hingewiesen bzw. eine solche Verrechnung von EVOLVE ausdrücklich vorbehalten wird.  
    5. Zahlungen sind laut Zahlungsbedingungen auf der Rechnung zu leisten. Sofern keine schriftliche Vereinbarung über ein Zahlungsziel zwischen den Vertragsparteien besteht, sind die Zahlungen der Rechnungsbeträge abzugsfrei unverzüglich nach Erhalt der Faktura fällig. Wechsel oder Schecks werden nur aufgrund besonderer schriftlicher Vereinbarung und stets nur zahlungshalber angenommen. 
    6. Zahlungen haben erst mit Zugang bzw. Gutschrift am Konto schuldbefreiende Wirkung.
    7. Erfolgt die Ausstellung einer Rechnung erst nach Eintritt der Rechtswirksamkeit des Vertrages, so beginnt der Fristenlauf für die Fälligkeit mit dem Datum des Zugangs der Rechnung beim Kunden. 
    8. Der Kunde kann zwischen einer elektronischen Rechnung und einer kostenlosen Papierrechnung wählen. EVOLVE übermittelt Rechnungen elektronisch an die vom Kunden als elektronische Rechnungsanschrift bekanntgegebene E-Mail-Adresse oder über ausdrücklichen Wunsch per Post. Eine elektronisch übermittelte Rechnung gilt mit der Bereitstellung der Nachricht im Posteingang des Kunden als zugestellt. Der Kunde ist in diesem Zusammenhang bei der Nutzung von E-Mail verpflichtet, die von ihm benutzten Spam- oder Junk-Filter so einzustellen, dass Nachrichten, welche von der Domäne „www.evolve-health.de“ versendet werden, nicht automatisch ausgefiltert werden (WHITE-LIST-Policy).

       

  7. Ratenzahlungen 
    1. Die Erteilung einer Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschrift) des Kunden an EVOLVE ist im Falle der Vereinbarung einer Ratenzahlung erforderlich, sofern nicht im Einzelfall etwas anderes vereinbart wird. 
    2. Im Falle der Erteilung einer Einzugsermächtigung durch den Kunden an EVOLVE verpflichtet sich der Kunde, dass am Fälligkeitstag des Einzugs eine ausreichende Deckung auf dem Einzugskonto besteht, damit der Einzug durchgeführt werden kann. 
    3. Im Falle nicht ausreichender Deckung gehen die Retourkostenspesen, welche von der Bank in diesem Fall verrechnet werden, zu Lasten des Kunden. 
    4. Im Falle einer Ratenzahlungsvereinbarung hat der Kunde einen Zuschlag von 1% zum Preis des Angebots zu bezahlen, damit der dadurch bei EVOLVE entstehende Mehraufwand abgedeckt wird.
  8. Technische Voraussetzungen und Telekommunikationskosten 
    1. Je nach gebuchtem Angebot ist es möglich, dass digitale Inhalte oder Medien zur Verfügung gestellt werden. Die zum Abruf dieser Medien notwendigen technischen Einrichtungen bzw. Endgeräte (PC, Smartphone, Tablet) werden von der EVOLVE nicht an den Kunden zur Verfügung gestellt und sind im Entgelt für das gebuchte Angebot nicht enthalten. Diese technischen Einrichtungen bzw. Endgeräte sind vom Kunden selbst beizustellen, sofern dies für das gebuchte Angebot erforderlich sein sollte. 
    2. Die für den Abruf erforderlichen Datendienste bzw. Internetzugänge werden von EVOLVE ebenfalls nicht zur Verfügung gestellt. Für die Nutzung dieser Inhalte im Rahmen eines gebuchten Angebots ist es daher erforderlich, dass der Kunde selbst einen Internetzugang über einen geeigneten Internet-Provider hat.
  9. Verzug  
    1. Im Falle eines Zahlungsverzugs des Kunden mit den vereinbarten Entgelten gelten Verzugszinsen in Höhe von 6% p.a. als vereinbart. 
    2. Die Verzugsfolgen treten auch ohne vorherige Mahnung oder Nachfristsetzung durch EVOLVE ein. Eine Aufrechnung durch den Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn mit von EVOLVE schriftlich anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Forderungen.
    3. Entstandene Mahn-, Inkasso und Betreibungskosten sind durch den Kunden zu ersetzen.
    4. Einlangende Zahlungen werden zuerst auf Zinseszinsen, Zinsen und Nebenspesen, die vorprozessualen Kosten, wie Kosten eines beigezogenen Anwalts und Inkassobüros erst dann auf das aushaftende Kapital beginnend bei der ältesten Schuld verrechnet.
    5. EVOLVE behält sich das Recht vor, bei einem verschuldeten Zahlungsverzug des Kunden, diesen solange vom Besuch des von ihm gebuchten Angebots auszuschließen, bis die rückständigen Entgelte bzw. Raten samt Nebenkosten auf dem Konto von EVOLVE vollständig eingegangen sind. 
    6. Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen Gewährleistungsansprüchen bzw. behaupteten Mängeln oder sonstigen von EVOLVE nicht schriftlich anerkannten Gegenansprüchen zurückzuhalten. Die Abtretung von Forderungen des Kunden gegen EVOLVE an Dritte, sowie die Übertragung von Rechten und Pflichten aus dem abgeschlossenen Vertrag ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von EVOLVE unzulässig.
    7. Bankspesen gehen zu Lasten des Kunden und sind sofort zur Zahlung fällig.
    8. Die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden, das Bekanntwerden von Umständen, die die Einbringlichmachung unserer Forderungen gefährden oder erschweren oder die Zahlungsunfähigkeit des Kunden zweifelhaft erscheinen lassen oder bei Eingang einer in Erachtung von EVOLVE ungünstigen Auskunft über die Vermögens – und/oder Einkommensverhältnisse des Kunden ist EVOLVE, unbeschadet sonstiger Rechte berechtigt,  entsprechende Sicherheiten zu verlangen oder ohne Setzung einer Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten sowie alle Forderungen aus der Geschäftsverbindung sofort fällig zu stellen, auch wenn Wechsel oder Schecks angenommen oder Ratenzahlung gewährt wurde.
  10. Gewährleistung und Haftung 
    1. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Leistungen gegenüber EVOLVE, die über den Umfang des gebuchten Angebots bzw. des abgeschlossenen Vertrages hinausgehen.  
    2. Eine Haftung von EVOLVE und deren Angestellten, Auftragnehmern/-innen oder sonstigen Erfüllungsgehilfen/-innen für Sach- und/oder Vermögensschäden, gleich welcher Art, des Kunden werden vollumfänglich, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen, gleichgültig, ob es sich um unmittelbare oder mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn oder Mangelfolgeschäden, Schäden wegen Verzugs, Unmöglichkeit, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsabschluss, wegen mangelhafter oder unvollständiger Leistung handelt. 
    3. Innerhalb des Anwendungsbereiches des Produkthaftungsgesetzes haftet EVOLVE für Personenschäden sowie für Sachschäden, die ein Verbraucher erleidet. EVOLVE haftet nicht für Sachschäden, die ein Unternehmer erleidet. Weiters wird der Rückgriff des Kunden gem. § 933b ABGB ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche verjähren jedenfalls spätestens nach drei Jahren nach Lieferung. 
    4. Für Folgeschäden übernimmt EVOLVE keine Gewähr.
    5. Mängel sind unverzüglich, spätestens aber binnen 5 Tagen schriftlich zu rügen.
    6. EVOLVE übernimmt keine Gewähr für Druck- bzw. Schreibfehler in ihren Publikationen und Internet-Seiten. 
    7. Bei Vorliegen eines Unternehmergeschäfts beträgt die Frist zur Geltendmachung von Gewährleistungs- und/oder Schadenersatzansprüchen gegen die EVOLVE abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr. 
    8. Außerdem ist bei Vorliegen eines Unternehmergeschäfts die Höhe des allfälligen Ersatzanspruches mit der Höhe der bestehenden Haftpflichtversicherung von EVOLVE beschränkt.
    9. Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen oder sonstigen Nachteilen, gleich welcher Art, die dem Kunden aus Terminverschiebungen und/oder Berichtigungen und/oder durch den Wechsel des Veranstaltungsortes entstehen, ist, soweit kein vorsätzliches Handeln vorliegt, ausgeschlossen. Bei Vorliegen eines Unternehmergeschäfts werden derartige Schadenersatzansprüche des Kunden gegenüber EVOLVE vollständig ausgeschlossen.
  11. Unterbrechung/Änderung eines Angebots 
    1. Eine einseitige Unterbrechung der Inanspruchnahme eines Angebots durch den Kunden ist nicht zulässig. 
    2. Bei Vorliegen besonderer persönlicher Gründe des Kunden, welche vom Kunden nachzuweisen sind, kann im Einvernehmen auf Basis einer Sondervereinbarung eine Unterbrechung vereinbart werden, in der die genauen Bedingungen einer solchen Unterbrechung individuell auszuhandeln sind. Es besteht kein Rechtsanspruch des Kunden auf eine Unterbrechung der Inanspruchnahme des Angebots oder zum Abschluss einer solchen Sondervereinbarung.
  12. Geistiges Eigentum
    1. Sämtliche von EVOLVE im Rahmen des Vertragsverhältnisses dem Kunden zur Verfügung gestellten Unterlagen, Videos, Anleitungen, Pläne, Prospekte, Abbildungen, Preisinformationen udgl. sind ausschließlich geistiges Eigentum von EVOLVE und dürfen weder vervielfältigt noch ohne schriftliche Zustimmung von EVOLVE für Dritte zugänglich gemacht werden. Hierzu zählen auch Veröffentlichungen im Internet.
    2. Für den Fall eines Verstoßes hiergegen wird eine nicht dem richterlichen Mäßigungsrecht unterliegende Vertragsstrafe von pauschal EUR 10.000,00 pro Verstoß vereinbart. Die Vertragsstrafe ist unverzüglich bei Feststellung eines Verstoßes zur Zahlung fällig. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden tatsächlichen Schadens bleibt davon unberührt.
  13. Datenschutzvereinbarung
    1. EVOLVE verarbeitet personenbezogene Daten gemäß den nationalen und europäischen Datenschutz-Vorschriften sowie gemäß den EVOLVE-Datenschutzbestimmung, zu finden unter https://evolve-health.de/datenschutzerklaerung/. 
    2. Der Kunde willigt ausdrücklich ein, dass eine Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten, die vom Kunden zur Verfügung gestellt wurden bzw. in Zukunft zur Verfügung gestellt werden, durch EVOLVE für Zwecke des Marketings u.a. durch Einrichtung einer Kundendatei, erfolgen kann. Diese Einwilligung umfasst insbesondere die Übermittlung von Informationen zum Zwecke der Werbung per Fax, Brief, mail oder durch jede andere Übermittlungsmethode. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft vom Kunden widerrufen werden.
  14. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
    1. Alle Vertragsverhältnisse von EVOLVE unterliegen Österreichischem Recht, unter Ausschluss dessen Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechtes.  
    2. Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertrag ergebenden Streitigkeiten ist das sachlich zuständige Gericht in 5020 Salzburg. EVOLVE kann jedoch auch ein anderes für den Kunden zuständiges Gericht anrufen.
    3. Für Lieferung und Zahlung gilt als Erfüllungsort der Firmensitz von EVOLVE, auch dann, wenn die Übergabe vereinbarungsgemäß an einem anderen Ort erfolgt.
  15. Medizinischer Hinweis (Haftungsausschluss)
    1. Die Informationen, die der Kunde auf unserer Webseiten, Online-Akademie (Kajabi), Community (Skool) und in den Live-Calls/Sprechstunden findet, sind nicht als medizinischer Rat zu verstehen oder als Ersatz für einen medizinischen Rat oder die Behandlung durch einen Arzt. 

    2. Alle Informationen und Phasenpläne wurden auf Basis von Erfahrungen aus der Praxis, und Quellen, die der Autor (Evolve) für vertrauenswürdig erachtet – nach besten Wissen und Gewissen gesammelt, recherchiert und sorgfältig geprüft. Die darin präsentierten Informationen stellen keinen Ersatz für eine professionelle ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung dar. Sämtliche Inhalte, einschließlich Texte, Grafiken, Bilder, Videos, Informationen und verwendeten Studien dienen ausschließlich dem Zwecke der allgemeinen Information. Wir empfehlen, alle Informationen von einem Arzt überprüfen zu lassen. Missachte niemals professionelle medizinische Beratung bzw. den Rat deines Arztes aufgrund der hier zur Verfügung gestellten Informationen. Der Autor haftet für keine nachteiligen Auswirkungen, die in einem direkten oder indirekten Zusammenhang mit den Informationen stehen, die in unseren Kursen und Plänen enthalten sind.

  16. Schlussbestimmungen
    1. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages oder der vorliegenden Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung gilt als durch eine Regelung ersetzt, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.
    2. Sämtliche Änderungen und Ergänzungen von Verträgen zwischen EVOLVE und dem Kunden bedürfen der Schriftform und gilt dies auch für das Abgehen vom Schriftformgebot. Sämtliche Erklärungen seitens EVOLVE sind lediglich dann rechtswirksam, wenn sie schriftlich von dem jeweils zuständigen Mitarbeiter abgegeben werden.
    3. Für alle Zustellungen welcher Art auch immer von EVOLVE an den Kunden im Rahmen des abgeschlossenen Vertragsverhältnisses sind die vom Kunden in der Bestellung bzw. im Vertrag bekanntgegebene Anschrift und die E-Mail-Adresse maßgebliche Zustelladresse. Sämtliche Zustellungen (insbesondere auch rechtsgeschäftliche Erklärungen und Rechnungen) können von EVOLVE daher mit Rechtswirksamkeit solange an den Kunden an diese Zustelladresse zugestellt werden, solange der Kunde nicht nachweislich eine neue Anschrift oder E-Mail-Adresse an EVOLVE bekannt gibt.